Juhu, neue Blogblätter!


3. Aus einsam wird vielsam

Das Malen und Zeichnen ist schon eine recht einsame Angelegenheit – wenn man nicht gerade mit einer Ronja zusammen wohnt. Meistens kruschtelt man alleine am Schreibtisch vor sich hin, ab und an rafft man sich auf und bringt „on location“ unter den Augen neugieriger Passanten etwas zu Papier. Und dann gibt es noch diese besonderen Tage, an denen aus der künstlerischen Einsamkeit Vielsamkeit wird.

Diese Woche war alles dabei.

mehr lesen 0 Kommentare

2. Da hilft nur noch N'Eis

Eine Packung Tiefkühlerbsen liegt unter meinem Laptop, da ich mir ohne ebendiese wahrscheinlich beim Tippen die Fingerkuppen wegbrennen würde.

mehr lesen 0 Kommentare

1. Frischer Wind

 

In den letzen vier Monaten mein Skizzenbuch zu füllen hat sich in etwa so angefühlt, wie ohne Einkaufsliste in den Supermarkt gehen. Etwas planlos streift man zwischen den Regalen umher, wirft wahllos Dinge in den roten Plastikkorb. Zuhause steht man dann früher oder später vor der zermürbenden Aufgabe aus diesem Sammelsurium Gerichte zu zaubern, für die man garantiert nie alle Zutaten da hat.

Es landete also dieses und jenes in meinem Skizzenbuch, aber nichts wollte sich so recht zu einem raffinierterem Ganzen zusammenfügen.

 

Also Esther, warum nicht wieder einmal die Welt in dein Skizzenbuch lugen lassen? Dann hat die was zu gucken und du was zu tun. Win-win.

 

Gesagt, getan! Neues Design! Hoch mit den Ärmeln und los.

mehr lesen 1 Kommentare