10. Die kranke Woche vor der anderen Woche

"Bitte beachten Sie. Blogpost No. 10 wird voraussichtlich 6 Tage später eintreffen." Aber hier ist er!

 

So fresh wie ich auf den Bildern aussehe, war ich vorletzte Woche leider nicht. Nun, wir bleiben schön bei „eine Woche – ein Blogblatt“. Was war da los?


  • So richtig konnte ich die Wohnung nicht verlassen letzte Woche. Aber – ob gezwungenermaßen oder nicht - sich mit Malsachen und Kreativität-stimulierenden Büchern in einer kuschligen Wohnung zu verschanzen, ist eigentlich ziemlich schön.


  • Da wird einem klar, wie viele feine einzigartige Formen, Hügel und Täler aus weicher, weißer Herrlichkeit man da mit seinen Zähnen gozillamäßig zermalmt. Happ!

  • Mit noch recht schwummerigem Bachgefühl ging es am Samstag nach Novi Sad. Die Vojvodina im Morgenlicht. Hach.


Noch ein bisschen Novi Sad

  • Die Festung. Da waren wir oft. Sie ist aber auch einfach schön und groß und interessant und man kann herrlich auf ihr spazieren, morgens mittags abends.

  • Was man in Serbien macht:

    Im Café sitzen. Preferably mit tolino und Skizzenbuch.

    Ins Kino gehen (350 Dinar = 3 €). Englisch mit serbischen Untertiteln.   

 

Da waren wir also. Ich noch etwas wackelig, aber top-motiviert für die nächste andere Woche...

 

Ahoi

Estherica

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0