12. Ronja ist toll.

Hin und wieder kann man schonmal eine gemütliche Woche zu Hause vertragen. Ganz ohne Socializen und Crazy-Shit-Erleben. Mal gründlich die Wohnung putzen, Lauchsuppe kochen, unbeabsichtigt einer Hut-Vernissage beiwohnen, läbbrige Pizza bestellen, WALL-E schauen und Malen Malen Malen.

 

Ganz wichtig: Zu zweit.


Zunächst: Wir haben den Bierluftballon schweren Herzens (mit Nachricht) ziehen lassen.

Möge er sein Glück finden.

  • Tauben überall. 

  • Was als gedankenloses Rumbatzen während des Telefonierens begann, endete recht interessant. (Diese Woche hatte ichs irgendwie mit den Mosaiken...)

  • Für alle, die sich schon immer fragten, wie wohl unser Müsli-Regal aussieht.

  • Aha!

  • Schulweg. Haach.

  • Samstag früh habe ich mich unauffällig unter die Schüler gemischt und im Kunstworkshop Stillleben mit gezeichnet. Und eben nicht nur das Stillleben.

  • Und dann gab es da noch ein großformatigeres Malprojekt am Wochenende. Für euch nur zum draufsneaken ;)

 

Und nicht vergessen: Geteilte Freude ist doppelte Freude.

 

Ahoi,

Estherica

Kommentar schreiben

Kommentare: 0